Zum Inhalt springen

Hartmut Göddecke in den Gläubigerausschuss der MBB Clean Energy AG (MBB) gewählt

Die Aufgabe, Kapitalanleger den dem Insolvenzverfahren gut zu vertreten, hat Anwalt Göddecke im Gläubigerausschuss (GA) der MBB im Rahmen der Gläubigerversammlung nach seiner Wahl am 15. November 2017 übernommen.

Die Aufgabe, Kapitalanleger den dem Insolvenzverfahren gut zu vertreten, hat Anwalt Göddecke im Gläubigerausschuss (GA) der MBB im Rahmen der Gläubigerversammlung nach seiner Wahl am 15. November 2017 übernommen. Wie sich in der Versammlung der Forderungsinhaber - gleich, ob Anleihegläubiger, Schadensersatzberechtigter oder Berechtigter aus einem Vertrag - herausstellte, ist die tatsächliche Situation bei MBB aufzuklären recht aufwändig als auch die Rechtslage komplex. Das führte nach Ansicht des Insolvenzverwalters Klaus E. Breithaupt zu zeitaufreibenden Nachforschungen, so dass jetzt schnell gehandelt werden müssen, damit nicht Ansprüche verfallen.

 

Dem ist grundsätzlich so: sowohl der Insolvenzverwalter muss in diesem Jahr Maßnahmen einleiten, als auch die Anleger - jeder für sich. Denn wird nicht bis zum Jahresende 2017 gehandelt, können Ansprüche verjähren. Das bedeutet, das wegen des Zeitablaufs, das Geld der Anleger und die Ansprüche zu Gunsten der Insolvenz zu sichern sind - von alleine geht das nicht! Während der Insolvenzverwalter sich in vielen Punkte mit Forderungen gegen Versicherungen zu beschäftigen hat, müssen Anleger sich in den kommenden Wochen darum kümmern, Ihre Geldansprüche gegenüber dem Treuhänder verjährungsfest zu fordern. Denn dort lagern noch Vermögenswerte auf Bankkonten, die zu Gunsten der Anleihegläubiger festgefroren sind.

RSS
Rufen Sie uns an: (0 22 41 / 17 33 0)