Zum Inhalt springen

P&R-Skandal: Das Handelsblatt berichtet in seiner Ausgabe vom 15.09.2018, dass Anlegeranwalt Marc Gericke von der Siegburger Kanzlei GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE Vermögensteile des P&R-Gründers pfänden ließ.

Rechtsanwalt Gericke von der Kanzlei GÖDDECKE beantragte am Freitagmorgen, 14.09.18, für einen Anleger des insolventen Containerinvestments-Anbieter P&R beim Landgericht München einen Titel auf das Vermögen von P&R-Gründer Heinz Roth, der sich seit Donnerstag, 13.09.18 in Untersuchungshaft befindet.

Noch am Freitagabend gab das Gericht dem Antrag von Gericke statt. Das Gericht sieht laut einer Mitteilung Gerickes eine Haftung von Roth für den Schaden eines Mandanten als wahrscheinlich an. Der Anleger hatte bei P&R 189 000 Euro investiert. Mit dem Titel könne er zwar noch nicht auf das Vermögen von Roth zugreifen, aber er könne ein Konto von Roth pfänden, erläuterte Gericke. Es sei Zeit, dass das Vermögen von Roth nun gesichert werde, bevor Roth Teile davon verschiebe.

RSS
Rufen Sie uns an: (0 22 41 / 17 33 0)